Staatsangehörigkeit

Erwerb

Der Erwerb der beninischen Staatsangehörigkeit ist automatisch bei der Geburt und erfolgt entweder bei der Geburt im Inland oder über Elternteile.

Geburt im Inland
Sie betrifft folgende Fälle:

  • Die Geburt in Benin von einem Vater, der auch im Inland geboren ist, ausgenommen der Kinder von Diplomaten und Ausländern im Dienst in Benin
  • Die Geburt in Benin einer Mutter, die selbst im Inland geboren ist, Kinder von Diplomaten und Ausländern im Dienst in Benin ausgenommen
  • Die Geburt in Benin von einem Kind, das keine weitere Staatsangehörigkeit besitzt

Über die Filiation
Die beninische Staatsangehörigkeit kann über die Filiation für folgende Fälle erworben werden:

  • Die Filiation mit einem Vater beninischer Staatsangehörigkeit
  • Die Filiation mit einer Mutter beninischer Staatsangehörigkeit abgesehen von der Staatsangehörigkeit des Vaters

Einbürgerung

Die Einbürgerung in die beninische Staatsangehörigkeit erfolgt unter folgenden Bedingungen:

  • Die Eheschließung mit einem Ehegatten beninischer Staatsangehörigkeit
  • Die Adoption durch eine Person beninischer Staatsangehörigkeit oder durch die Eheleute, beide beninischer Staatsangehörigkeit
  • Mit dem 18. Lebensjahr für ein in Benin geborenes Kind, dessen Eltern zurzeit seiner Geburt Ausländer sind und das, seit seinem 16. Lebensjahr seinen Wohnsitz in Benin hat
  • Die Staatsangehörigkeitserklärung für einen in Benin geborenen Minderjährigen, dessen Eltern Ausländer sind, wenn er zurzeit seiner Erklärung mindestens seit fünf Jahren in Benin wohnt
  • Die von einem gesetzlichen Vertreter erlaubte Staatsangehörigkeitserklärung durch einen Minderjährigen, der 16 Jahre alt ist
  • Die Einbürgerung eines Ausländers im Mindestalter von 18 Jahren, der den Nachweis eines ständigen Wohnsitzes in Benin während der letzten drei Jahre vor dem Einbürgerungsantrag vorlegen kann. Diese Person muss der französischen Sprache oder einer nationalen Sprache Benins mächtig sein.

Verlust

Die beninische Staatsangehörigkeit geht verloren:

  • Durch den Verzicht auf die beninische Staatsangehörigkeit auf Antrag des/der Betroffenen und auf Erlaubnis der Regierung durch eine Verordnung. In diesem Fall, der Antragssteller muss ein Dossier einreichen, das folgende Unterlagen beinhaltet:
    • Ein Formular zum Ausfüllen (hier abrufbar)
    • Ein Beantragungsbrief an den Minister für Justiz
    • Eine amtlich beglaubigte Kopie der drei ersten Seiten des Reisepassports
    • Eine amtlich beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde
    • Eine amtlich beglaubigte Kopie der Staatsangehörigkeitsurkunde
    • Eine Kopie der Einbürgerungszusicherung. Diese muss bei der Botschaft ins Französisch übersetzt werden.
    • Eine Kopie der Anmeldebestätigung. Diese muss bei der Botschaft ins Französisch übersetzt werden
    • Gebühr: 70 Euro
    • Versandkosten über DHL: 65 Euro
  • Durch eine Erklärung einer Frau beninischer Staatsangehörigkeit vor der Eheschließung mit einem Mann, dessen Staatsangehörigkeit sie übernehmen möchte
  • Durch den Verlust im Fall eines Verbrechens bzw. Vergehens gegen die innere oder äußere Sicherheit des Staates
  • Durch den Verlust im Fall eines Verbrechens, das zu einer Strafe von mindestens Fünf Jahren Haft als Folge hat
  • In Folge einer Verurteilung wegen des Unwillens, sich den rechtlichen Verpflichtungen über Rekrutierung in die Armee nachzugehen. 

Der Verlust erfolgt in der Tat, wenn die der Person zur Last gelegenen Taten innerhalb von 10 Jahren nach dem Erwerb der beninischen Staatsangehörigkeit begangen sind. 

    © Botschaft der Republik Benin
    Englerallee 23 · 14195 Berlin · Tel/Fax (030) 2363 147-10/40
    diplo(at)ambassade-benin.de